news
Änderung der Leitlinie für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens vom 25.10.2012

Die Leitlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens vom 25. April 2005, wurde mit der Fassung vom 25.10.2012 geändert.


Änderungen bezogen auf Fassung vom 23.04.2012:

  • Leitlinie: Ergänzung unter Ziffer 9.3 Abs. 2
  • Anlage 1: In Spalte 4 jeweils „Jährlich“ durch „alle 13 Monate“ ersetzt und Fußnote
  • Anlage 2: LB 213-01 ergänzt um Renovierungsarbeiten an Entwässerungskanälen

 

Erläuterungen:


Leitlinie: Ergänzung unter Ziffer 9.3 Abs.2(d)

Der schuldhafte Versuch, einen Nachunternehmer einzusetzen, der weder präqualifiziert ist noch die Eignungskriterien nach Anlage 1 der Leitlinie erfüllt, kann nun zu einer 24-monatigen Streichung aus der Internet-Liste des PQ-Vereins führen.


Anlage 1: In Spalte 4 sowie Fußnote

Der Aktualisierungszeitraum ist nun von jeweils „jährlich“ auf „alle 13 Monate“ erweitert. Dadurch können nun Nachweisdokumente im Jahresrhythmus leichter zum gleichen Zeitpunkt ausgewechselt werden.


Fußnote zur Spalte 4:

Hinweis, dass sich bei Nachweisen mit unbegrenzter Gültigkeit die Aktualisierung durch ein neues Datum in der Detailansicht der PQ-Liste ergibt.


Anlage 2: Leistungsbereiche

Der LB 213-01 wurde ergänzt um „Entwässerungskanalarbeiten sowie Renovierungsarbeiten an Entwässe-

rungskanälen“

 


Erläuterungen und Überblick über sonstige Änderungen der Leitlinie siehe Homepage des PQ-Vereins:

http://www.pq-verein.de/aktuelles/weitere_informationen,id=31121.html.

 

icon Leitlinie für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens vom 25.10.2012