news
Rundschreiben Nr. 04-2008 des PQ-Vereins "Aktualisierung von Umsatzzahlen"

Gemäß Leitlinie, Anlage 1, lfd. Nr. 12 gibt es Nachweise, die jährlich zu aktualisieren sind. Hierzu zählt die Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters, ein entsprechend testierter Jahresabschluss oder entsprechend testierter Gewinn- und Verlustrechnung zusammen mit der Eigenerklärung, welcher Teil auf den zu präqualifizierenden Einzelleistungsbereich entfällt und wie groß der Anteil der Nachunternehmerleistungen am Gesamtumsatz ist. Eine Vorgabe, zu welchem Zeitpunkt ein Geschäftsjahr abgeschlossen sein muss, gibt es nicht. Daher ist nicht auszuschließen, dass eine aktuelle Präqualifikation auf Umsatzzahlen beruht, von denen auch die jüngste Zahl bereits mehr als 3 Jahre alt ist.

Auch wenn sich die Vorgabe der Leitlinie zur Aktualisierung auf das Datum der Bestätigung des Wirtschaftsprüfers etc. und der Eigenerklärung bezieht, sollten die Umsatzzahlen möglichst zeitnah aktualisiert werden. Aus diesem Grund sollten Nachweise mit Bezug auf abgeschlossene Geschäftsjahre, sofern das letzte Geschäftsjahr um mehr als 18 Monate zurückliegt, von den PQ-Stellen mit einem Prüfvermerk versehen werden, aus dem hervorgeht, zu welchem Zeitpunkt die Zahlen eines neuen abgeschlossenen Geschäftsjahres voraussichtlich vorliegen. Die jährliche Aktualisierung sollte in solchen Fällen möglichst auf dieses Datum Bezug nehmen.

< zurück